3. Änderung des Regionalplans Neckar-Alb 2013

Steinbrüche Dotternhausen (Plettenberg) und Rottenburg-Frommenhausen

Die Verbandsversammlung des Regionalverbands Neckar-Alb hat am 28.11.2017 die 3. Änderung (Entwurf) des Regionalplans Neckar-Alb 2013 einschließlich Umweltbericht für die Beteiligung gemäß § 10 Abs. 1 Raumordnungsgesetz (ROG) (F. v. 22.12.2008) i. V. m. § 12 Abs. 2 und Abs. 3 sowie Abs. 5 Landesplanungsgesetz (LplG) (F. v. 22.10.2008) beschlossen.

Fristen für die Anhörung der Träger öffentlicher Belange gem. § 10 Abs. 1 ROG i. V. m. § 12 Abs. 2 und 5 LplG:
15.12.2017 – 16.03.2018

Fristen für die Beteiligung der Öffentlichkeit gem. § 10 Abs. 1 ROG i. V. m. § 12 Abs. 3 LplG:
27.12.2017 – 31.01.2018.

Beteiligungsunterlagen der 3. Änderung (Entwurf) des Regionalplans Neckar-Alb 2013:
Öffentliche Bekanntmachung (79,7 KiB)
Planteil mit Karten und Begründung (3,245 MiB)
Umweltbericht (4,935 MiB)

Aufgrund möglicher Verletzungen des Urheberrechts können die im Umweltbericht zitierten Gutachten nicht auf der Homepage des Regionalverbands veröffentlicht werden. Sie können bei Bedarf auf Anforderung aus zugesendet werden und liegen vom 15.12.2017 bis einschließlich 16.03.2018 während der Sprechzeiten zur kostenlosen Einsicht für jedermann beim Regionalverband aus:
Regionalverband Neckar-Alb, Löwensteinplatz 1, 72116 Mössingen,
Sprechzeiten: Mo. – Do. 8.30 Uhr – 12.00 Uhr und 14.00 Uhr bis 16.00 Uhr, Fr. 8.30 Uhr – 12.00 Uhr.

Das weitere Verfahren sieht vor, dass der Regionalverband die fristgemäß vorgebrachten Anregungen und Bedenken prüft und behandelt. Dazu werden sie in die Beratungen des Planungsausschusses und der Verbandsversammlung eingebracht. Nach Abschluss wird Ihnen das Ergebnis der Behandlung Ihrer Stellungnahme mitgeteilt.
Sind Anregungen und Bedenken mit im Wesentlichen gleichem Inhalt von mehr als 50 Personen zu prüfen, kann die Mitteilung des Prüfungsergebnisses in der Weise erfolgen, dass Einsicht in das Ergebnis beim Regionalverband oder einem Landkreis der Region während der Sprechzeiten ermöglicht wird. Darauf wird gegebenenfalls durch öffentliche Bekanntmachung hingewiesen.